Application Performance Audit

Application Performance Audit

Teil 1 – Vorbereitung

Zu Beginn wird die Herangehensweise an die kundenseitigen Themen besprochen und soweit möglich vorbereitet, um am darauf folgenden Tag den absoluten Fokus auf die Analyse und Messung der Daten zu ermöglichen. Entsprechendes Messequipment (TAPs, Matrix Switch, Analyzer) wird zu diesem Tag mitgebracht und schon im Kundennetzwerk soweit wie möglich nach entsprechender Vorgabe mit dem Kunden gemeinsam implementiert, kurze Messungen können darauf basierend schon vorgenommen werden.

Teil 2 – Analyse

Entsprechend der Fehlerbeschreibung durch den Kunden und den Vorbereitungen im Rahmen des zuvor stattgefundenen Termins werden am Tag der Analyse Messdaten an vorher zu bestimmenden / repräsentativen Messpunkten erhoben. Für die Erfassung und Auswertung der Kommunikationsdaten werden Application-Performance-Monitoring Lösungen eingesetzt.

Die Messdaten werden vor Ort intensiv gesichtet und analysiert, um mögliche Ursachen und Problemfelder zu benennen, sodass hier kundenseitig durch entsprechende Umstellungen o.ä. reagiert werden kann. Die Auswirkungen werden wiederum gemessen und dem Kunden dargelegt, sodass jederzeit nachvollzogen werden kann, ob eine Besserung der Situation erzielt wurde. Besonders Performance-Werte in Bezug auf diese Applikationen sollen begutachtet werden.

Auf Kundenwunsch wird der spezielle Fokus auf die unternehmenskritischen Applikationen (z.B. SAP, Exchange, Citrix etc.) gesetzt werden. Es werden beispielsweise Antwortzeiten und End-User-Erfahrungswerte grafisch dargestellt und analysiert.

Die Performance-Analyse setzt sich zusammen aus Leistungen vor Ort, Remote-Support, Leihgebühr der Messsysteme und Analyse-Report.